Carbonbeton - der Baustoff der Zukunft

 - gelangt durch ZEISBERG in die Gegenwart.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert im größten Forschungsvorhaben der Bauindustrie seit 2013 im Konsortium C³ „Zwanzig20 – Partnerschaft für Innovation“ die Entwicklung von Carbon-Beton mit 45 Millionen Euro, zu denen

23 Millionen Euro an Eigenaufwendungen beteiligter Institute und Unternehmen hinzu kommen.

Carbon als Armierung in Beton ist der „Stahl des 21.Jahrhunderts“; so das Forschungskuratorium Textil.

 

Ab 2018 wird von der Bundesregierung die Umsetzung in konkreten Produkten gewünscht. Die Entwicklungen von

ZEISBERG stellen die Umsetzung dieser Vision in die Realität dar.

Carbonbeton: Hightech-Baustoff unserer Zeit

Bislang waren die Herstellungskosten zu hoch um Carbon in der Baubranche zu etablieren. 

Doch unsere Produkte, hergestellt in einer neuartigen und kosteneffizienten, von ZEISBERG entwickelten, Art und Weise, ermöglichen es durch den gezielten Einsatz dieses Werkstoffes die Baubranche zu revolutionieren.

 

Wände, Fassadenplatten und Zwischendecken sowie tragende Systembauelemente stehen im Fokus der Entwicklungsarbeiten, insbesondere für Neubauten und Großbauprojekte.

 

Jahrelange Erfahrung im Umgang und bei der Dimensionierung des faserverstärkten Werkstoffes Carbon lassen Carbonbeton-Fertigbauteile entstehen, die besonders werkstoffgerecht gestaltet sind und dadurch ein Plus an Sicherheit bieten.

 

 

Was zeichnet Carbonbeton aus?

Anstelle von Stahl als Verstärkung des Betons, auch als Armierung oder Bewehrung bezeichnet, wird kohlenstofffaser-verstärkter Kunststoff eingesetzt um Zugkräfte aufnehmen zu können. Die spezifische Festigkeit als auch die Korrossionsbeständigkeit sind dabei um ein vielfaches höher als bei Stahl, was mit einer verringerten Bauteilmasse als auch mit einem geringeren Betonbedarf einher geht. Kosten werden damit bei der Materialbeschaffung, der Teileherstellung, beim Transport als auch in der Montage eingespart.

 

Kohlenstofffasern sind besonders gut als Bewehrung geeignet, da sie, im Gegensatz zu Basalt, beliebig oft wechselnd beansprucht werden können ohne dabei an Steifigkeit oder Festigkeit einzubüßen. Elemente mit schlaffer Bewehrung können damit ebenso gefertigt werden wie Spannbetonbauteile, bei denen der Faserwerkstoff sein volles Potential zur Bauteilmassenreduktion ausspielen kann.

 

 

Neuartige Carbonbeton-Bauelemente

ZEISBERG arbeitet an der Entwicklung neuartiger Carbonbeton-Bauelemente, die insbesondere das modulare und serielle Bauen mit Carbonbeton-Elementen lukrativer macht und die Freiheit der architektonischen Gestaltung vergrößert. Serielles Bauen von heute bedeutet Individualität, das Schaffen von bezahlbarem Wohn- und Arbeitsraum sowie eine Erweiterung des technisch machbaren.

 

Der Einsatz von großen Baumaschinen und händischer Arbeit an Ort und Stelle werden durch den Einsatz der von Zeisberg entwickelten Bauelemente reduziert - Bauherren, Investoren und Komunen profitieren somit gleichermaßen von den Vorteilen des revolutionären Bauwerkstoffes Carbonbeton.

Entwicklungsaktivitäten

Insbesondere steht der Gedanke der Kostenreduktion, der Leistungssteigerung als auch die Individualisierbarkeit im Fokus.

  1. Entwicklung von strukturellen Bauelementen; insbesondere Fassadenelemente, Deckenelemente und Wände
  2. Fertigung von nicht-tragenden Bauelementen; dies sind Fassenplatten, Dächer, Möbel und Eingangsbögen
  3. Fertigungsverfahren zur effektiven Bauteileproduktion; Zeisberg arbeitet mit Verfahren die in der Carbonteilefertigung Anwendung finden
  4. Anbindungskonzepte zur besseren Krafteinleitung und -übertragung; hier kommen Erfahrungen aus der Autoindustrie zum tragen
  5. Harz- und Matrixentwicklung zur Steigerung der Ermüdungsresistenz als auch der Brandsicherheit; Erfahrungen sind vorhanden

Forschung und Förderung

Zur Realisierung der in der Entwicklung befindlichen Konzepte als auch um eine Umsetzung im Großserienmaßstab zu ermöglichen ist ZEISBERG bestrebt Kooperationen mit renomierten Forschungseinrichtungen und Instituten einzugehen, um beiderseitig vom Wissen und dem Erfahrungsschatz profitieren zu können. Das Ziel ist es nachhaltige Werte für unsere Gesellschaft zu schaffen; in Form von Wissensständen, Sicherheit, Richtlinien und Arbeitsplätzen.

 

Kontaktieren Sie uns. Wir freuen uns darauf gemeinsam mit Ihnen die Zukunft zu gestalten!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Zeisberg Carbon GmbH | Impressum | AGB | Datenschutz